Dienstunfähigkeitsversicherung

Mit der SIGNAL IDUNA Dienstunfähigkeitsversicherung als Beamter optimal abgesichert


Jetzt Angebot zur Dienstunfähigkeitsversicherung anfordern


Brauche ich als Beamter eine Dienstunfähigkeitsversicherung?




Eine Dienstunfähigkeitsversicherung ist eine sinnvolle Absicherung für den Fall, dass Sie Ihren Dienst nicht mehr ausüben können. Etwa jeder 4. Beamte wird im Laufe seines Arbeitslebens dienstunfähig. Die häufigsten Ursachen hierfür sind Krankheiten der Wirbelsäule oder der Gelenke sowie psychische Erkrankungen.
Ob Sie dann ein Ruhegehalt erhalten und wie hoch dieses ausfällt, ist von Ihrem Beamtenstatus und Ihrer Dienstzeit abhängig. Selbst wenn Sie Anspruch auf ein Ruhegehalt haben, kann dieses deutlich unter Ihrem bisherigen Einkommen liegen.
Um einen Einkommensverlust zu vermeiden bietet die SIGNAL IDUNA Dienstunfähigkeitsversicherung den idealen Schutz. Sie enthält die für Beamte so wichtige echte und vollständige Dienstunfähigkeitsklausel.

Benötigen Beamte eine Dienstunfähigkeitsversicherung


Was ist eine echte und vollständige Dienstunfähigkeitsklausel?



Nur bei einer echten und vollständigen Dienstunfähigkeitsklausel verzichtet die Versicherung auf eine eigene Prüfung und schließt sich dem Urteil des Dienstherren an. Daher ist es wichtig auf die Formulierung der Bedingungen für Dienstunfähigkeit zu achten.
Die Versicherungsbedingungen der SIGNAL IDUNA beinhalten eine echte und vollständige Dienstunfähigkeitsklausel. Sie lautet:

„Ist die versicherte Person Beamter, so gilt sie als berufsunfähig, wenn sie - vor Erreichen der gesetzlich vorgesehenen Altersgrenze - aufgrund eines amtsärztlichen Zeugnisses wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit entlassen bzw. in den Ruhestand versetzt wird.“

Eine echte Dienstunfähigkeitsklausel zeichnet sich dadurch aus, dass kein Verweis auf eine Prüfung nach den Kriterien einer Berufsunfähigkeit enthalten ist. Als Folge erhalten Sie von der SIGNAL IDUNA die vereinbarte Rente unabhängig davon, ob Sie auch berufsunfähig wären.
Da die Klausel außerdem die Begriffe „entlassen“ und „in den Ruhestand versetzen“ enthält, gilt dies sowohl für Beamte auf Probe/Widerruf als auch für Beamte auf Lebenszeit. Die Klausel ist somit für jeden Beamtenstatus gültig und man spricht von einer vollständigen Dienstunfähigkeitsklausel.





Angebot zur Dienstunfähigkeitsversicherung anfordern


Kostenlos und unverbindlich erstellen wir Ihr persönliches Angebot
Perfekt abgestimmte auf Ihren Beruf und Bedarf


Angebot zur Dienstunfähigkeitsversicherung anfordern




Vorteile der SIGNAL IDUNA Premium Dienstunfähigkeitsversicherung


SIGNAL IDUNA Dienstunfähigkeitsversicherung Standard


  • Echte und vollständige Dienstunfähigkeitsklausel vorhanden
  • Leistung bei vorübergehender und dauerhafter Dienstunfähigkeit
  • Beitragsbefreiung im Leistungsfall
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Wiedereingliederungshilfe (bis 10.000€)
  • Weltweiter Schutz

SIGNAL IDUNA Dienstunfähigkeitsversicherung Premium


  • Echte und vollständige Dienstunfähigkeitsklausel vorhanden
  • Leistung bei vorübergehender und dauerhafter Dienstunfähigkeit
  • Beitragsbefreiung im Leistungsfall
  • Verzicht auf abstrakte Verweisung
  • Verzicht auf konkrete Verweisung bei Beamten auf Lebenszeit
  • Wiedereingliederungshilfe (bis 12.000€)
  • Optional Leistung bei Arbeitsunfähigkeit
  • Verzicht auf Nachprüfung der Dienstunfähigkeit bei Beamten auf Lebenszeit
  • Weltweiter Schutz

Unterschied Berufsunfähigkeit vs. Dienstunfähigkeit



Unterschied Berufsunfähigkeitsversicherung - Dienstunfähigkeitsversicherung

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Sie als Beamter nicht die optimale Lösung, falls Sie dienstunfähig werden. Grund dafür sind die unterschiedlichen Definitionen für Berufs- und Dienstunfähigkeit.
Ein Beamter ist dienstunfähig, wenn er seinem Dienst infolge einer Krankheit oder einem Unfall nicht mehr nachkommen kann. Die Dienstunfähigkeit wird in der Regel vom Amtsarzt festgestellt.
Anders bei der Berufsunfähigkeit. Ein Versicherter ist berufsunfähig, wenn er seinen zuletzt ausgeübten Beruf für mindestens 6 Monate nicht zu 50% ausüben kann. Die Berufsunfähigkeit wird durch den Versicherer anhand von medizinischen Gutachten und Berichten geprüft.
Aufgrund der unterschiedlichen Definitionen kann ein Beamter dienstunfähig sein, jedoch nicht als berufsunfähig gelten. In diesem Fall würde er keine Rente von seiner Berufsunfähigkeitsversicherung erhalten. Daher sollten Sie als Beamter auf eine echte und vollständige Dienstunfähigkeitsklausel achten.

Wie sieht meine Absicherung durch den Dienstherrn bei Dienstunfähigkeit aus?



Wenn Sie Beamter auf Lebenszeit sind, haben Sie nach einer Wartezeit von 5 Jahren Anspruch auf ein Ruhegehalt. Zu Beginn Ihrer Beamtenlaufbahn entspricht das Ruhegehalt der sogenannten Mindestversorgung. Die Höhe des Ruhegehaltes steigt mit der Anzahl an Dienstjahren.
Anders sieht die Versorgung aus, wenn Sie Beamter auf Probe oder Beamter auf Widerruf sind. Bei Dienstunfähigkeit erhalten Sie in der Regel kein Ruhegehalt. Nur bei einem Dienstunfall oder einer Dienstbeschädigung kann ein Anspruch auf Versorgung durch den Dienstherrn bestehen. Daher ist die Absicherung bei Dienstunfähigkeit für Beamtenanwärter und junge Beamte besonders wichtig um hohe Einkommensverluste zu vermeiden.
Die Dienstunfähigkeitsrente orientiert sich an Ihrer Besoldungsstufe. Ihr Ruhegehalt zusammen mit der vereinbarten Rente sollte etwa Ihrem Nettoeinkommen entsprechen. Oft kennen Beamte die genaue Höhe Ihrer Ansprüche nicht. Gerne berechnen wir gemeinsam mit Ihnen Ihre momentanen Ansprüche bei Dienstunfähigkeit.

Welche Ansprüche haben Beamte bei Dienstunfähigkeit

Häufige Fragen zur Dienstunfähigkeitsversicherung





Informationen und Angebot anfordern


Die SIGNAL IDUNA Dienstunfähigkeitsversicherung bietet erstklassige Leistungen zu fairen Beiträgen

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Angebot und lassen Sie sich beraten


Informationen und Angebot zur Dienstunfähigkeitsversicherung anfordern