SIGNAL IDUNA Prime

Die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung hat mit Prime einen Tarif mit hohen Leistungen angekündigt. Bisher sind nur wenige Informationen zum Tarif bekannt.
Die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung plant den Tarif unter der Marke des Deutschen Ring zu vertreiben. Der Tarif richtet sich durch seine hohe Leistungsdichte vor allem an Kunden, die eine vollumfassende Krankenversicherung wünschen. Über die Höhe der Beiträge liegen bisher keine Informationen vor. Vorraussichtlich ab dem 01.05.2018 ist der Tarif für den Vertrieb freigegeben.

Der Leistungsumfang ist offiziell noch nicht bekannt, da sich der Tarif in der letzten Phase der Entwicklung befindet. Ausgehend von den bisherigen Tarifen lässt sich der Umfang abschätzen. Behandlungen ohne eine Begrenzung auf die Gebührenordnung für Ärzte sowie vollumfängliche Leistungen bei Vorsorge und Arzneimitteln gehören sicherlich dazu. Ein offener Hilfsmittelkatalog und ein offener Heilmittelkatalog, der auch Logopädie, Ergotherapie, Osteopathie und Chiropraktik umfasst, gelten ebenfalls als wahrscheinlich. Für Kunden, die auf alternative Heilmethoden Wert legen, umfasst der Tarif Naturheilkunde und Leistungen durch Heilpraktiker auch nach dem Hufelandverzeichnis. Neben der Sehhilfe soll eine volle Übernahme der Kosten bei Operationen zur Sehschärfenkorrektur ohne eine Begrenzung auf die Kosten enthalten sein. Auch ambulante Transporte, Behandlungspflege, Haushaltshilfen, Frühförderung sowie ambulante Psychotherapie ohne eine Einschränkung der Stundenzahl könnten in dem neuen Tarif vorgesehen sein.

Im Bereich der zahnärztlichen Versorgung kann von bewährten 100% bei Zahnbehandlungen sowie 90% bei Zahnersatz ausgegangen werden. Bei Kieferorthopädie werden 100% übernommen, sollte die Behandlung erfolgreich abgeschlossen sein. Ein Highlight wäre die Übernahme der Kosten auch bei Erwachsenen. Die Zahnstaffel sollte ebenfalls max. 3 Kalenderjahre betragen und auch während dieser Zeit hohe Kostenübernahmen vorsehen.

Die aus bereits bestehenden Tarifen bekannte Beitragsbefreiung ab dem Pflegegrad 4, soll auf die Elternzeit bis zu 6 Monate ausgeweitet werden. Ebenfalls sind Erstattungen für das Fitnessstudio sowie Präventionskurse vorgesehen.

Sollten Sie sich für den Tarif Prime interessieren, so speichen Sie bitte diesen Link. Sobald neue Informationen vorliegen, werden diese hier veröffentlicht.