Tipps zu den SIGNAL IDUNA Studententarifen

Die folgenden Tipps beziehen sich auf die Krankenvollversicherung für Studenten. Allgemeine Informationen können Sie dem entsprechenden Hauptartikel entnehmen.

Studienbescheinigungen umgehend einreichen

Damit die Tarife der Krankenversicherung als vergünstigte R-Tarife genutzt werden können, wird bei Beantragung eine Studienbescheinigung benötigt. Entsprechend der Angaben auf der Studienbescheinigung werden die R-Tarife gewährt. Mit dem Beginn eines neuen Semesters wird jeweils eine neue Bescheinigung benötigt. Per Post werden alle Versicherten an die Abgabe der Studienbescheinigung und der „Erklärung zu den Sonderbedingungen für Ausbildungszeiten“ erinnert. Die Übermittlung kann auch online, z.B. über „Meine Signal Iduna“ oder unser Kontaktformular, erfolgen. Falls Sie nicht mehr über die Erklärung verfügen, so können Sie das entsprechende Dokument hier downloaden:

Die Prüfung, ob für einen Vertrag eine Bescheinigung vorliegt, erfolgt ca. 4 – 6 Wochen nach Beginn des neuen Semesters. Liegt bis zu diesem Zeitpunkt keine Studienbescheinigung vor, so wird die Krankenversicherung zum regulären Beitrag fortgeführt. Der Versicherungsnehmer erhält hierzu einen Nachtrag über den Wegfall der Sonderbedingungen. Sollte dieser Fall eintreten sein , so ist dies kein Grund zur Beunruhigung. Durch Nachreichung der Bescheinigung können rückwirkend die Sonderbedingungen eingeräumt werden. Überzahlte Beitrage werden erstattet. Um solche Situationen zu vermeiden ist es ratsam, nach Erhalt der neuen Studienbescheinigung, diese umgehend an die SIGNAL IDUNA zu versenden.

Vorsorgeuntersuchungen und professionelle Zahnreinigung clever nutzen

In den Unisextarifen (R-)KOMFORT-PLUS, (R-)EXKLUSIV oder (R-)EXKLUSIV-PLUS können bestimmte Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch genommen werden. Das Besondere, die Rechnungen der Vorsorgeuntersuchungen werden erstattet, ohne dabei auf den absoluten Selbstbehalt, die Beitragsrückerstattung oder den Gesundheitsbonus angerechnet zu werden! Zu den Vorsorgeuntersuchungen zählen z.B. sowohl Krebsvorsorgeuntersuchungen und Laboranalysen von Blut als auch die Zahnvorsorge, wie etwa die professionelle Zahnreinigung. Eine ausführliche Liste finden Sie im “Verzeichnis der gezielten Vorsorgeuntersuchungen” der Informationsbroschüre für die Krankenversicherung.
Auch in den Tarifen (R-)START, (R-)START-PLUS und (R-)KOMFORT werden professionelle Zahnreinigungen ohne Berührung des absoluten Selbstbehaltes übernommen. Allerdings schädigen sie in diesem Fall die Beitragsrückerstattung. Im Übrigen ist vielen Kunden nicht bekannt, dass Zahnbehandlungen und Zahnersatz (Zahnhöchstsätze beachten) in einigen Tarifen wie z.B. dem (R-)START nie den absoluten Selbstbehalt berühren.

Besser versichert nach der Studienzeit dank Optionsrecht

Die Unisex-Tarife für Studenten sehen ein Optionsrecht vor. Folgt spätestens drei Monate nach Ende des Studiums ein Beschäftigungsverhältnis, so können auch höherwertige Tarife und ein Krankentagegeld abgeschlossen werden. Selbstverständlich ohne erneute Gesundheitsprüfung und Wartezeiten. Was ist jedoch, wenn jemand zurück in die Gesetzliche Krankenversicherung wechseln muss? In diesem Fall sollten Krankenzusatzversicherungen in Erwägung gezogen werden. Vorhandene Mehrleistungen im Krankenhaus oder höhere Erstattungen bei Zahnersatz können den Versicherungsumfang der Gesetzlichen Krankenkasse sinnvoll erweitern. Trotz dieser naheliegenden Option zur Erweiterung des Versicherungsumfangs, wird in der Praxis das Potenzial dieser Maßnahme oftmals unterschätzt. Ist eine Versicherungsfreiheit in den nächsten 24 Monaten absehbar, z.B. durch Selbstständigkeit oder Überschreitung der Jahresarbeitsentgeltgrenze, sollte ein Optionstarif gewählt werden. Durch einen solchen Tarif, wie den flexSIprivat, kann ebenfalls eine Krankenvollversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung und Wartezeiten abgeschlossen werden. In einigen Berufen hat dies einen enormen Vorteil, beispielsweise im Falle einer plötzlich auftretenden Krankheit die den Eintritt in die Private Krankenversicherung mindestens erschweren, wenn nicht gar komplett verhindern kann. Eine Beratung zur persönlichen Situation sollte bis spätestens zum Ende des Studiums erfolgen, da gerade das Thema Gesundheit auch im neuen Lebensabschnitt des Berufslebens keine untergeordnete Rolle spielen sollte.

Sie sind nicht bei uns versichert? Jetzt Angebot anfordern!

Fordern Sie kostenlos und unverbindlich Ihr Angebot an.